Schriftsteller
Schriftsteller

Presse

Hier finden Sie Interviews und Zeitungsartikel über meine Tätigkeit als Schriftsteller.

Artikel in dem Anzeigenblatt EXTRA TIP aus Göttingen, verfasst von Frank Beckenbach
Florian Hilleberg mit seinem ersten "Sinclair-Heft" zu Besuch im StadtRadio (Bild: Sara Riedel)

40 Jahre Kultgeschichten: Göttinger schreibt John Sinclair-Hefte

 

Sendung: 1 Stunde - 1 Thema
Autor: Jeanine Rudat
vom 13.08.2015
Dauer: 35:13 Minuten

Jede Woche erscheint in Deutschland ein neues John Sinclair Romanheft. Über 40 Jahre lang hat sie ein Autor aus dem Sauerland geschrieben: Jason Dark. Doch der will jetzt seinen Ruhestand genießen und nicht mehr jede Woche eine Horrorgeschichte veröffentlichen. Sein Verlag Bastei Lübbe hat nun ein achtköpfiges Autorenteam zusammengestellt, die ihn beim Schreiben unterstützen. Florian Hilleberg aus Göttingen gehört dazu. Wie er zum Schreiben gekommen ist und was ihn an Geisterjäger John Sinclair so fasziniert, das hat er Jeanine Rudat erzählt.

 

 

Interview aus der Zeitschrift CHARAKTER - Das Gesellschaftsmagazin für Südniedersachsen, geführt von Ulrich Drees
Florian Hilleberg (Bild: Sara Riedel)

Tödlich singt die Höllenbrut - Göttinger Autor Ian Rolf Hill über neue John Sinclair-Romane

 

Sendung: Aufgeweckt - Mehr am Morgen [Redaktion]
Autor: Jeanine Rudat
vom 05.01.2016
Dauer: 31:44 Minuten

Tödlich singt die Höllenbrut heißt sein aktuelles, Schreckensmahl im Zombieschloss sein neues John Sinclair Heft, das am 19. Januar erscheint. Beim Göttinger Autor Ian Rolf Hill oder Florian Hilleberg, wie der Krankenpfleger mit bürgerlichem Namen heißt, läuft es richtig gut. Seit er vor fast einem Jahr mit dem Schreiben von den Heftromanen im Bastei Lübbe Verlag anfing, kommen immer mehr Projekte hinzu. An was er aktuell arbeitet und was er sich für die Zukunft vorgenommen hat, das hat Hilleberg Jeanine Rudat verraten.

 

 

 

 

Florian Hilleberg (Bild: Sara Riedel)

Von John Sinclair bis zum Krimi-Magazin: Neues vom Göttinger Autor Florian Hilleberg

 

 

Sendung: Der Nachmittag - Information zum Feierabend [Redaktion]
Autor: Jeanine Rudat
vom 16.06.2016 (bisher gehört: 66 | gelesen: 133)
Dauer: 03:45 Minuten

Jede Woche erscheint in Deutschland ein neues John Sinclair Romanheft. Zu dem Autorenteam gehört auch der Göttinger Florian Hilleberg, alias Ian Rolf Hill. Am 31. Mai kam sein Heftroman „Herz aus Eis“ heraus. Dieser ist Teil einer Reihe und hält wieder viel Spannung und Horror bereit, findet unsere Kulturredakteurin Jeanine Rudat.

Am meisten reizt mich wohl die sogenannte „düstere Phantastik“, unter der ich all die Subgenres wie Horror, Grusel etc. sublimiere

 

 

 

Alisha Bionda sprach mit der Autor FLORIAN HILLEBERG - u.a. auch über seine Novelle BÄRENJAGD, die jüngst im Arunya-Verlag erschienen ist, und dort die neue Reihe DER BARDE eingeläutet hat.

A.B.: Welchen Genres ordnest Du Dich zu? Und welches reizt Dich am meisten?
F.H.: Am meisten reizt mich wohl die sogenannte „düstere Phantastik“, unter der ich all die Subgenres wie Horror, Grusel etc. sublimiere. Manchmal schreibe ich lieber etwas härteren Horror, ein anderes Mal bevorzuge ich den sanfteren Grusel. Das liegt immer auch an der jeweiligen Story oder dem Plot.

 

 

Florian Hilleberg (Bild: Sara Riedel)

John Sinclair trifft auf Mark Benecke: Florian Hilleberg schreibt Buch mit dem Kriminalbiologen

 

Sendung:

  Der Nachmittag - Information zum Feierabend [Redaktion]
Autor: Mathilde Lemesle / Jeanine Rudat
vom 28.12.2016 (bisher gehört: 38 | gelesen: 53)
Dauer: 05:16 Minuten

Wöchentlich erscheinen die Romanhefte von dem Geisterjäger John Sinclair. Im kommenden September werden nicht nur die Romanhefte erscheinen, sondern auch ein Taschenbuch mit einer besonderen Geschichte: der Geisterjäger wird mit dem Kriminalbiologen Mark Benecke ermitteln. Neben Mark Benecke hat der Göttinger Autor Florian Hilleberg die Geschichte geschrieben. Mathilde Lemesle hat mit ihm über das Buch gesprochen und über seine weiteren Projekte.

 

 

 

 

 

Florian Hilleberg (Ian Rolf Hill) …
… über Erfolg, Arbeitsweisen und den Tod einer großen Figur

 

Dass die Autoren der John Sinclair Serie viel mehr können, als nur den Chefautor Jason Dark nach Kräften zu unterstützen und zu entlasten, dürfte sich mittlerweile selbst unter Nichtlesern herumgesprochen haben. Vor allem Ian Rolf Hill, alias Florian Hilleberg sorgt dafür, dass in der Serie wieder einiges los ist. Der Zauberspiegel sprach mit ihm über seine Arbeit an der großen Gruselserie und andere Projekte…

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Florian Hilleberg